TP 1

Modellierung der metabolischen Veränderungen in menschlichem IDHmut und IDHwt Gliomen.

Tryptophan (Trp) wird in eine Vielzahl von Metaboliten umgewandelt, darunter sowohl bekannte Faktoren, wie Serotonin und Melatonin, als auch Kynurenin (Kyn) und NAD. Mehrere Metabolite des Kyn Netzwerkes (u.a. der NMDA-Agonist QA und Antagonist KynA) besitzen neuroaktive bzw. signalisierende Funktionen. Daher ist das Trp-Kyn-NAD Netzwerk pathophysiologisch relevant. Insbesondere in malignen Gliomen spielt der Trp Metabolismus eine wichtige Rolle und trägt zur Bösartigkeit der Tumore bei. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Verbundes, um ein systemmedizinisches Modell in malignen Gliomen zu erstellen, werden in diesem Projekt theoretische Modelle u.a. mithilfe experimenteller Daten der Projektpartner parametrisiert. Wir werden sowohl diese, als auch existierende Expressionsdaten von Isozitratdehydrogenase (IDH) mutierten und Wildtyp-Gliomzellen und Geweben nutzen, um Gliomsubtyp-spezifische metabolische Veränderungen, zu analysieren. Bzgl. des Trp und NAD Stoffwechsels werden wir mögliche Kompetition zwischen Metaboliten integrieren um deren Einfluss auf die Metabolitkonzentrationen innerhalb dieser Netzwerke vorherzusagen. Die Ergebnisse dieses Projektes werden es uns erlauben sowohl einzelne Netzwerkkomponenten zu untersuchen, als auch deren gegenseitigen Einfluss aufeinander zu beleuchten und zu verstehen. Diese Einblicke werden uns helfen, um therapeutisch relevante Komponenten zu identifizieren und mögliche Kombinationen für die Behandlung von malignen Gliomen vorzuschlagen.