TP 5

TIL Dynamik im Pankreaskarzinom

Das duktale Pankreasadenokarzinom (PDA) ist eine Tumorerkrankung mit sehr schlechter Prognose.  Hauptgründe hierfür  sind die meist späte Diagnosestellung, eine frühe systemische Progression und eine ausgeprägte Resistenz des PDA gegen verfügbare Chemotherapien. Daher hat die Entwicklung neuer und wirksamer systemischer Therapien für das PDA eine ausgesprochen hohe klinische Relevanz.

Die Rationale im Teilprojekt 5 das Potenzial Tumor-infiltrierender Lymphozyten  (TIL)-basierter Therapien für die Behandlung des PDA zu untersuchen, basiert auf folgenden aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen:

  • Im Malignen Melanom, einer ebenfalls sehr aggressiven Tumorentität, das auch durch eine frühe systemische Progression und Therapieresistenz charakterisiert ist, konnten mit TIL-Therapie bereits vielversprechende Ergebnisse erzielt werden1 (s. Teiprojekt 4). Es liegt nahe, diese Therapieoption auch im PDA zu evaluieren.
  • Aktuelle präklinische und frühe klinische Studien zur kombinierten Chemo-Immunotherapie mit Gemcitabine und immunostimulatorischen Antikörpern (anti-CD40) zeigen einen synergistischen Effekt dieser Therapien auf und weisen damit auf das Potential des Immunsystems für die Therapie des PDA.
  • Im Rahmen einer eigenen Kooperation mit I. Poschke, DKFZ (Teilprojekt 3) konnte gezeigt werden, dass TIL aus PDA-Biopsien isoliert und expandiert werden können. Erste Analysen der T-Zell-Rezeptor (TZR)-Repertoires in Tumor, expandierten TIL und Blutproben einer limitierten Anzahl von Patienten zeigten, dass bestimmte TZR-Klone im PDA angereichert sind. Hierbei könnte es sich daher um PDA-reaktive Klone handeln.


Ziel dieses Projektes ist es, TILs im Pankreaskarzinom detailliert zu charakterisieren und ihre Dynamik im Primärtumor und Metastasen sowie in Antwort auf eine Kombinierte Chemeo-Immuntherapie  mit Gemcitabine und anti-CD40 zu analysieren. Im Zentrum der Methodik steht dabei die Isolation uhnd Charaketrisierung von TILs aus Patienten mit Pankreaskarzinom sowie ein Mausmodell, an dem funktionelle Untersuchuzngen durchgeführt werden können. Die Erkenntnisse fliessen dann gemeinsam mit den anderen Subprojekten in die mathematische Modellierung der TIL-Dynamik ein.
Insgesamt zielen wir in Zusammenarbeit mit den anderen Teilprojekten darauf ab, das Potenzial TIL-basierter Therapien für die Behandlung des und die Grundlage für eine erfolgreiche klinische Implementierung dieser Therapien zu erarbeiten.


Keywords: Tumor-infiltrierende Lymphozyten, Immuntherapie, T-Zell Rezeptor Repertoire, next-generation Sequenzierung, Pankreaskrebs, Imfpung, immunstimulatorische Antikörper