TP 4

Modellbasierte Identifizierung molekularer Targets für eine Immuntherapie von Lymphomen

Ein malignes Lymphom schafft es Immunzellen so zu manipulieren, dass diese den Tumor nicht angreifen. In diesem Projekt fokussieren wir auf die Umprogrammierung tumorassoziierter Makrophagen (TAMs). Wir untersuchen die molekulare Zusammensetzung des Lymphomsekretoms und modellieren dessen Wirkung auf den Genexpressionsphenotyp eines Makrophagen. Algorithmen der kausalen Inferenz erlauben es uns, Proteine oder auch Metabolite im Sekretom zu identifizieren, die kausal auf die Makrophagen wirken und sie damit umprogrammieren. Aus diesen Analysen wollen wir molekulare Targets identifizieren, mit denen wir therapeutisch in die Kommunikation zwischen Tumor und Immunsystem eingreifen können.