TP 6

Therapiemodulierte Dynamiken von Immunzellen

Dieses Teilprojekt ist für die Generierung hochdimensionaler Immunphänotypisierungsdatensätze verantwortlich, die experimentell vornehmlich aus peripheren Blutleukozyten von Rheumapatienten vor Therapiebeginn und im Therapieverlauf gewonnen werden. Hierbei soll insbesondere auf anti-TNFa und IL-6-blockierende Therapieeffekte fokussiert werden, die mit einer Veränderung der Dynamik innerhalb der verschiedenenen Leukozytenpopulationen einhergeht. Neben den bereits existierenden Datensätzen sollen bei laufenden klinischen Studien zu anti-TNFa and anti-IL-6 Biologika-Therapien neue Immunphänotypisierungs-Datensätze bei IBD und chronisch-entzündlich rheumatischen Erkrankungen erhoben werden. Es sollen bereits existierende multiparametrische Datensätze zur Immunphänotypisierung von Blutzellen von Rheumapatienten, die mit Biologika behandelt wurden, analysiert werden. Zusätzlich ist es geplant, laufende klinische Studien zur Blockade des TNFa und IL-6 Pathways bei IBD und RA and AS immunophänotypisch zu analysieren. Hierbei soll zum einen die multiparametrische Durchflusszytometrie zum Einsatz kommen, die parallel von einer Massen-Zytometrie mittels CyTOF begleitet wird. All diese immunphänotypischen Daten sollen in die systembiologisch-medizinischen Analysen des Konsortiums implementiert werden und Aufschluss über Therapie-modulierte, dynamische Veränderungen innerhalb der Leukozytensubpopulationen geben.

Messprinzip einer CyTOF-Analyse: Zellen werden mit bis zu 50 verschiedenen Antikörpern markiert, wobei jeder Antikörper mit einem spezifischen Schwermetallisotop konjugiert ist. Die so behandelten Zellen werden bei 7500 K ionisiert und die spezifischen Massen der Antikörperkonjugate massenspektroskopisch nach dem Time-of-Flight-Prinzip  erfasst. Durch diese Parametervielfalt lässt sich die Komplexizität von Blutzellen sehr detailliert analysieren.


Keywords: Rheumatoid Arthritis, Ankylosing Spondylitis, chronic inflammation, immune monitoring, mass cytometry