Vergleich der Stoffwechsel- und Signalwege in IDH mutierten und Wildtyp Gliomen

Maligne Gliome gehören aufgrund ihrer schlechten Prognose und ihrer direkten Auswirkungen auf die Lebensqualität und kognitive Funktionen zu den am meisten gefürchteten Krebsarten. GlioPATH ist ein interdisziplinäres (biomedizinisches, theoretisches, klinisches) und synergistisches Gemeinschaftsprojekt. Es erfolgt die Integration mehrerer bereits bestehender Datenebenen (Transkriptom, Proteom, Epigenom und klinische Daten) mit Metabolom- und kinetischen biochemischen Analysen von Gliomgewebe. Die systembiologische Modellierung der pathophysiologischen Abweichungen der Stoffwechsel- und Signalaktivität in malignen Gliomen wird experimentell überprüft und verfeinert. Es wird erwartet, dass GlioPATH ein verbessertes Verständnis der Entwicklung von Gliomen ermöglicht und die Grundlage bildet, um mögliche kombinatorische Interventionsstrategien für die individualisierte Therapie von Gliomen zu identifizieren.