symAtrial

System Medizin von Vorhofflimmern

Normaler Sinusrhythmus. Darstellung einer regelmäßigen elektrischen Erregung, welche über die Vorhöfe auf die Hauptkammern übergeleitet wird.

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung mit hoher Mortalitätsrate. Übergeordnetes Ziel des interdisziplinären symAtrial Konsortiums ist es, ein besseres Verständnis der Entstehung von Vorhofflimmern sowie der Krankheitsmechanismen durch Nutzung eines systemmedizinischen Ansatzes zu erhalten. Die Identifizierung von relevanten Krankheitsgenen und Signalwegen durch molekulare und tiermodell-basierte Ansätze, sowie die prospektive Untersuchung dieser

Vorhofflimmern. Darstellung der irregulären Erregung beim Vorhofflimmern, bei welcher die Herzvorhöfe nicht mehr regelmäßig erregt werden.

Gene in klinischen und populations-basierten Kohorten stehen im Fokus der Untersuchungen. Dieses Verständnis wird dazu beitragen, verbesserte und damit auch spezifischere Risikobewertungen für „Hoch-Risiko“ Patienten zu definieren und - letzlich - personalisierte Therapie -und Präventionsstrategien für den klinischen Einsatz zu entwickeln.
Die Partner im symAtrial Konsortium vereinigen verschiedene Disziplinen von Kardiologie (Schnabel), Epidemiologie (Schnabel/Zeller), Molekularbiologie (Zeller), Bioinformatik (Heinig/Schillert) sowie Datenmanagement (Schillert/Heinig) in einem systemmedizinischen Ansatz. Das Konsortium baut auf bereits vorhandenen klinische und populations-basierte Kohorten mit detaillierten klinischen Daten und Biomaterialien sowie großen omics Datensätzen und etablierten molekularbiologischen Modellen auf.
Teilprojekt 1 des Verbundes widmet sich der Etablierung der IT-Infrastruktur sowie der Harmonisierung der vorhandenen Datensätze. In vier weiteren Teilprojekten werden Vorhofflimmer-Krankheitsgene über die Analyse verschiedener omics Datensätze (Teilprojekt 2), über bioinformatische und systembiologische Analysen (Teilprojekt 3), molekulare Charakterisierungen (Teilprojekt 4) sowie klinisch-epidemiologischer Risikovorhersage Modellen (Teilprojekt 5) identifiziert und untersucht.

 

Teilprojekte in symAtrial:

TP 1   Infrastruktur für Daten-Management und Datenaustausch

TP 2   Omics-Analysen und Analyse longitudinaler Genexpressionsdaten

TP 3   Regulatorische Netzwerke und Systembiologie

TP 4   Molekulare Charakterisierung von Kandidatengenen und pathways für das Vorhofflimmern sowie Translation

TP 5   Genomische Epidemiologie von Vorhofflimmern


Keywords: Vorhofflimmern, System Medizin, Systembiologie, UHZ,